08.12.2020 15:42 Alter: 195 days
Kategorie: ÜBERGANG SCHULE BERUF

Reform des Übergangssektors von Schule in Berufsausbildung


Eine "Reform des Übergangssektors von der Schule in die Berufsausbildung" fordert die Fraktion Die Linke in einem Antrag (19/24688). Die Fraktion tritt dafür ein, eine wissenschaftliche Evaluation der bisherigen Reformen des Übergangsbereichs in den Bundesländern vorzunehmen, um Erfolgsfaktoren flächendeckend zu übertragen und erfolglose Maßnahmen zu beenden. Zudem soll eine regelmäßige Evaluation durchgeführt werden, die die Effektivität und Effizienz aller Bildungsangebote im Übergangssektor überprüft. Der Übergangssektor in seiner derzeitigen Form und Ausrichtung ist nach Ansicht der Linken "zum Verschiebebahnhof und zur Warteschleife" für junge Menschen geworden. Im Dickicht der Maßnahmen des Übergangsbereichs und seiner Selektionsmechanismen scheiterten junge Menschen an diesen Strukturen, anstatt gezielte Unterstützung zum schnellen Übergang in eine gute und qualitative hochwertige Berufsausbildung zu erhalten. Es liege hier ein dringender Reformbedarf vor.