01.04.2021 12:06 Alter: 10 days
Kategorie: ÜBERGANG SCHULE BERUF

Zugänge im Übergangsbereich weiterhin sinkend


Wie die Fachstelle Übergänge in Ausbildung und Beruf “ueberaus.de” berichtet, haben im Jahr 2020 in Deutschland 238.000 junge Menschen ein Bildungsprogramm im Übergangsbereich zwischen Schule und Berufsausbildung begonnen. Die Anfängerzahl im Übergangsbereich nahm um 4,7% gegenüber 2019 ab. Damit setzt sich der rückläufige Trend weiter fort. Im Jahr 2005 hatte die Zahl der Anfänger*innen im Übergangsbereich noch rund 418.000 betragen, seither ist sie mit Ausnahme des Jahres 2016 kontinuierlich gesunken. Im Jahr 2020 nahmen rund 1,9 Millionen Personen nach Verlassen der Sekundarstufe I einen dieser Bildungsgänge auf. Der Rückgang um 3,7 Prozent gegenüber 2019 ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die relevante Altersgruppe der 15- bis 21-Jährigen gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent sank. Die Fachstelle bezieht sich in ihrem Artikel auf Erhebungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Lesen Sie den gesamten Artikel auf ueberaus.de bzw. können Sie hier die Berichterstattung des Statistischen Bundesamtes herunterladen.