12.05.2021 13:46 Alter: 40 days
Kategorie: JUGENDPOLITIK

Junge Zukunft trotz(t) Corona – Chancenpaket für junge Menschen


Gemeinsam haben sich die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, Prof. Dr. Karin Böllert, Lorenz Bahr für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter und Prof. Dr. Wolfgang Schröer vom Bundesjugendkuratorium mit einem offenen Brief an den Bund gewendet, um Forderungen an das Maßnahmenpaket des Bundes zu stellen, mit dem pandemiebedingte Nachteile für junge Menschen ausgeglichen werden sollen. Darin heißt es unter anderem: „Der Bund plant ein Maßnahmenpaket, mit dem pandemiebedingte Nachteile für junge Menschen ausgeglichen werden sollen. 1 Milliarde Euro für Nachhilfe der Schüler*innen ist schön und gut. Da Kinder und Jugendliche mehr sind als Kita-Kinder und Schüler*innen, braucht es aber ein umfangreiches Maßnahmenpaket für alle Felder der Kinder- und Jugendhilfe von Bund, Ländern und Kommunen.“