Newsletter 13/ 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ein kompliziertes und herausforderndes Jahr geht zu Ende. Sie, die Träger der Jugendsozialarbeit leisteten dabei täglich einen unentbehrlichen Beitrag, um Jugendliche in dieser belastenden Zeit zu unterstützen und ihnen Halt zu geben. Vor Ort konzipierten wir dieses Jahr manchmal mehr oder weniger reibungslos neue Digitalisierungsstrategien, doch gerade jetzt erleben wir, dass unsere Jugendlichen ganz analoge Probleme haben. Sie suchen den sozialen Kontakt und die Beziehungen zu ihren Ansprechpersonen in den Trägern. Diese Mitarbeiter*innen steuern damit Problemen entgegen, die aufgrund der Coronakrise verstärkt wurden, wie steigende psychische Belastungen, erschwerte Bedigungen bei der Ausbildungsplatzsuche oder drohende Wohnungslosigkeit. Sie standen diesen jungen Menschen zur Seite und werden ihnen weiter zu Seite stehen. Für dieses Engagement möchten wir uns bei Ihnen und Ihren Kolleg*innen in der Jugendsozialarbeit bedanken! Danke an die Sozialarbeiter*innen, die Coaches und Berater*innen, danke an die Lehrer*innen, Ausbilder*innen und Psycholog*innen und Geschäftsführer*innen. Mit unserer Arbeit aus der Geschäftsstelle heraus versuchen wir unter anderem einen Beitrag dazu zu leisten, dass Ihre wichtige Arbeit bei Politik, Öffentlichkeit und Leistungsträgern die Sichtbarkeit erhält, die sie verdient. Dazu hoffen wir auch künftig wieder eng mit Ihnen zusammenzuarbeiten und von ihrer Praxiserfahrung zu profitieren. Wir laden Sie deshalb herzlich dazu ein, unsere Veranstaltungen zu besuchen oder an unseren Fachgremien zu partizipieren. Der Newsletter 13/2020 wird die vorerst letzte Ausgabe für dieses Jahr sein. Wir freuen uns, Sie auch im nächsten Jahr mit aktuellen News rund um die Jugendsozialarbeit versorgen zu dürfen.
Bis dahin bleiben Sie gesund! Wir wünschen Ihnen für die kommende Zeit, die Feiertage und den Jahreswechsel alles Gute.

Ihr Team der Geschäftsstelle der BAG ÖRT

FÖRDERUNGEN

Internet für alle - Aktion Mensch fördert bis zu 5.000€ für Investitionskosten

Mit dem neuen Aktions-Förderangebot „Internet für alle“ werden Investitionskosten und Bildungsangebote gefördert, die eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am digitalen Fortschritt ermöglichen. Noch bis zum 30. September...[mehr]

Deutscher Kinder- und Jugendpreis ausgeschrieben

Ab sofort sind Bewerbungen um den Deutschen Kinder- und Jugendpreis des Deutschen Kinderhilfswerkes möglich. Mit dieser Auszeichnung werden Projekte gewürdigt, bei denen Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer...[mehr]

BERUFLICHE BILDUNG

FAQ: Durchführung von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen in der Corona-Pandemie (Stand: 04.12.2020)

Da nun in den meisten Bundesländern Betretungsverbote von Bildungseinrichtungen bevorstehen, müssen die Träger der Jugendsozialarbeit die Möglichkeit einer Maßnahmedurchführung in alternativer Form wahrnehmen. Über den bisherigen...[mehr]

BA-Haushalt 2021 ermöglicht Stabilisierung von Ausbildung

Die Folgen der Pandemie wirken sich auch im Jahr 2021 sehr stark auf den Haushalt der BA aus. Den Einnahmen von 36,3 Mrd. Euro stehen Gesamtausgaben von 45,5 Mrd. Euro gegenüber, so dass das Defizit aktuell bei rund 9,2 Mrd. Euro...[mehr]

Ausbildungsreife versus Berufswahlkompetenz

Die Enquete Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ hat in einer digitalen Sitzung zum Thema „Ausbildungsreife versus Berufswahlkompetenz“ getagt. Während die sich die...[mehr]

BA resümiert: Coronabedingter Rückstand deutlich sichtbar

Die Auswirkungen der Corona Pandemie auf den Ausbildungsmarkt sind spürbar. Bei der Vorstellung der Bilanz des Berufsberatungsjahres 2019/2020 appellierte der Vorstandsvorsitzende der BA Detlef Scheele:...[mehr]

Was kostet eine Ausbildungsgarantie in Deutschland?

Die Bertelsmann Stiftung hat gemeinsam mit neun Bundesländern und der Bundesagentur für Arbeit ein Konzept erarbeitet, wie der unübersichtliche Übergangsbereich zwischen Schule und Beruf grundlegend neu reformiert werden könnte....[mehr]

U25 SGB II

Bildungs- und Teilhabepaket erreicht nur jedes siebte benachteiligte Kind

Seit 2011 ermöglicht das Bildungs- und Teilhabepaket, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 10 Euro bzw. 15 Euro (seit dem 01.08.2019) für Mitgliedsbeiträge in den Bereichen Musik,...[mehr]

Pauschalen von Hartz-4 Regelsätzen und Bedarfen weiterhin in Kritik

In einer Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales wurde Kritik an der EVS (Einkommens- und Verbraucherstichprobe) als Basis für die Berechnung von Regelsätzen geübt. Zwar halten die Sachverständigen die EVS...[mehr]

JSA 4.0

Resumé und Ausblick

Im Rahmen des ESF-Projekts “Jugendsozialarbeit 4.0“ hat am 26.+27.+28.10.2020 das vierte Qualifizierungsmodul als digitale Veranstaltung stattgefunden, um den Teilnehmenden eine gemeinsame Wissensbasis zu...[mehr]

ÜBERGANG SCHULE BERUF

YouConnect wird eingeführt - Datenaustausch am Übergang vereinfachen

Bei YouConnect handelt sich um ein IT-System zum Datenaustausch, welches über die drei Rechtkreise SGB II, III und VIII hinaus, die Daten von Jugendlichen verknüpfen soll. Das System soll in 1-2 Jahren flächendeckend...[mehr]

Neuauflage: Gelingensbedingungen für jugendgerechte Kommunen

Wie gelingt die jugendgerechte Kommune? In einem dreijährigen Prozess wurden 16 Kommunen auf ihrem Weg zu mehr Jugendgerechtigkeit begleitet und viele Erkenntnisse daraus zusammengestellt. Die daraus hervorgehende Publikation „16...[mehr]

5 Thesen zu den Auswirkungen der Coronakrise auf Kinder und junge Menschen

Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter hat auf der Basis aktueller Studien sowie eigener Umfragen unter Jugendämtern fünf Thesen und Forderungen an Politik und Gesellschaft formuliert, wie der Situation und den Bedarfen...[mehr]

Reform des Übergangssektors von Schule in Berufsausbildung

Eine "Reform des Übergangssektors von der Schule in die Berufsausbildung" fordert die Fraktion Die Linke in einem Antrag (19/24688). Die Fraktion tritt dafür ein, eine wissenschaftliche Evaluation der bisherigen Reformen des...[mehr]

Wohnraum und Hilfen für Straßenkinder

Die Fraktion die Linke fordert deutlich bessere Unterstützung für Straßenkinder und wohnungslose junge Menschen. In einem Antrag (19/24642) spricht sie sich unter anderem dafür aus, im Rahmen der anstehenden Novellierung des...[mehr]

JUGENDPOLITIK

Jugend und Corona – Warum sind realistische Jugendbilder wichtig?

In seiner Gesprächsreihe über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf junge Lebenswelten ist das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe diesmal im Gespräch mit Immanuel Benz aus dem Referat...[mehr]

16. Kinder- und Jugendbericht: Mehr politische Bildung und Mitsprache für junge Menschen – auch in Pandemie-Zeiten 

Bundesministerin Giffey hat den 16. Kinder- und Jugendbericht, der von einer unabhängigen Sachverständigenkommission erarbeitet wurde, am 11. November 2020 vorgelegt. „Corona prägt schon jetzt die Lebensläufe vieler junger...[mehr]

FLUCHT & MIGRATION

Erleichterungen für die Durchführung des Unterrichts im virtuellen Klassenzimmer

Für Träger die Integrationskurse oder Berufssprachkurse anbieten, hat das Bundessamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Erleichterungen für die Durchführung des Unterrichts im virtuellen Klassenzimmer beschlossen. Die...[mehr]

Bildungspraxis zu den Themen Flucht, Asyl und rassistische Diskriminierung stärken

Das Handbuch "Maßstab Menschenrechte – Bildungspraxis zu den Themen Flucht, Asyl und rassistische Diskriminierung" ist die Essenz des gleichnamigen Projekts, das im Oktober 2019 zu Ende gegangen ist. Die...[mehr]

Jungen Neuzugewanderten in Europa den Weg zur beruflichen Bildung erleichtern

Viele junge Neuzugewanderte irren in den Zielländern durch ein Labyrinth von Angeboten, Anforderungen und Nachweisen, bevor sie eine Ausbildung aufnehmen – oder aufgeben. Der Forschungsbereich beim Sachverständigenrat deutscher...[mehr]

EUROPA

Zielgruppe für EU-Jugendgarantie wird ausgeweitet

Die EU begegnet der steigenden Jugendarbeitslosigkeit mit dem Ausbau der europäischen Jugendgarantie. Das Alter der Zielgruppe von arbeitslosen oder nicht erwerbstätigen jungen Menschen wird von unter 25 auf unter 30 Jahre...[mehr]

Positionspapier und Fachgespräch mit Bundestagsabgeordneten zur Situation der Internationalen Jugendarbeit in der Coronakrise

Zum Start der Aktionswoche #internationalheart – der trägerübergreifenden Initiative zur Stärkung des internationalen Jugendaustauschs – haben die Fach- und Förderstellen der Europäischen...[mehr]

WISSENSWERTES & VERANSTALTUNGEN

Migration und Sozialrecht – Grundlagen für die Beratung junger Menschen mit unterschiedlichen Aufenthaltstiteln

19. + 21.01.2021, online zur Anmeldung [mehr]

Junge Geflüchtete – Aufenthaltssicherung für vollziehbar Ausreisepflichtige

04.03.2021, Nürnberg zur Anmeldung [mehr]

Rechtssicher handeln – Digitale Medien in der Jugendsozialarbeit

09. + 16.03.2021, online zur Anmeldung [mehr]

Menschenrechte: Materialien für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen

Am 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte. Wie sehr Menschenrechte unseren Alltag beeinflussen ist in Pandemiezeiten noch sichtbarer geworden. Das Deutsche Institut für Menschenrechte möchte Pädagog*innen mit...[mehr]

 

 

Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger der Jugendsozialarbeit e. V. (BAG ÖRT)
Marienburger Strasse 1 - 10405 Berlin - Deutschland
info@bag-oert.de - Tel.: +49 (0) 30 40505769-0 - Fax: +49 (0)30 40505769-30


Das Informationsschreiben ist ein kostenloses Service-Angebot von BAG ÖRT. Es erscheint im Abstand von ca. vier Wochen.
Die Informationen werden von uns mit Sorgfalt recherchiert und aufbereitet. Dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit bzw. Richtigkeit nicht übernommen werden.
Falls Sie dieses Informationsangebot nicht wahrnehmen möchten, können Sie sich HIER aus der Verteilerliste austragen.