30.06.2022 08:05 Alter: 47 days
Kategorie: ÜBERGANG SCHULE BERUF

Berufsorientierungsangebote anerkennungssensibel gestalten


Ausgehend von Forschungsbefunden, dass das Bedürfnis nach sozialer Anerkennung eine zentrale Rolle in der Berufswahl junger Menschen spielt, wird im Rahmen der BIBB/TUDa-Berufsorientierungsstudie untersucht, inwiefern sich „anerkennungssensible“ Berufsorientierungsangebote realisieren lassen und wie diese aussehen könnten. Ein möglicher Ansatz hierfür wird in einem Beitrag von Stephanie Oeynhausen und Sevil Mutlu vorgestellt: Im Rahmen eines Berufsorientierungs-Workshops setzen sich Jugendliche explizit mit den „Logiken der Berufswahl” auseinander und werden zur Reflexion darüber angeregt, welche Bedeutung das Bedürfnis nach Anerkennung in ihrer Berufswahl hat und haben soll.